Geschlossen

Nach 3 Jahren linkes Zentrum in Gaggenau haben wir unsere Räumlichkeit ab November 2012 geschlossen

Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben.

Einladung zum Zukunftstreffen

Zukunftstreffen
Donnerstag, 7. Juni um 19:00

Fast drei Jahre politischer Arbeit im Venceremos mit vielen netten Abende, Lesekreise, leckeren VoKüs, interessanten Vorträge und spannenden Filmvorführungen liegen hinter uns.
Neben dem organisierten wir erfolgreiche Aktionen, wie die Fußballturniere oder das Gedenken mit 45 TeilnehmerInnen am diesjährigen 8. Mai.
Ausflüge wie in die Erinnerungsstätte des KZ in Struthof im Elsass gehörten ebenso dazu, wie die Organisation von Infoständen zu aktuellen Themen.

Am 7. Juni laden wir alle Interessierte dazu ein mitzubestimmen wie diese Geschichte weitergehen soll. Hauptsächlich wird es um die Frage gehen, wie wir unser Zentrum erhalten und weiter ausbauen können.

Um größere Räumlichkeiten anmieten zu können und damit auch unser Angebot qualitativ und quantitativ zu verbessern benötigen wir noch mehr Mitglieder oder Spenden.
Wenn ihr also die Gegenkultur in Gaggenau stärken wollt, könnt ihr entweder Mitglied bei unserem Träger, dem KV Rastatt/Baden-Baden der SJD- Die Falken werden oder monatlich per Dauerauftrag uns einen Beitrag zukommen lassen.
Wir freuen uns über jeden Betrag, und stellen auch Spendenbescheinigungen aus.

Also kommt alle am 7.Juni um 19:00 in das Zentrum und entscheidet mit.

Venceremos bleibt für immer!

SJD- Die Falken KV Rastatt/Baden-Baden
Bismarckstraße 73 a
76571 Gaggenau
venceremos.blogsport.de
Volksbank Rastatt Baden-Baden eG
BLZ : 662 900 00
Kontonr. 5893210

Erfolgreiche Gedenkkundgebung in Gaggenau

Die Vernichtung der Wurzeln des Faschismus bleibt unser Ziel


Am Abend des 8. Mai versammelten sich 45 Antifaschistinnen und Antifaschisten im Rotenfelser Kurpark um an das Ende des Hitlerfaschismus, sowie an die dort ermordeten Inhaftierten des Sicherungslager Rotenfels zu erinnern.

Nachdem Reden gehalten wurden und ein Kranz niedergelegt wurde, sangen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung, nach einer Schweigeminute, noch gemeinsam das Moorsoldatenlied.

Neben unserer Rede, sorgte auch ein Mitglied des Kreisverbands Baden-Baden/ Rastatt der Partei die Linke für einen emotionalen Einblick in die Zeit der Gräueltaten der Nazis.

Anschließend versammelten sich noch viele der Anwesende in unserem Zentrum, wo unsere VoKü-Gruppe uns lecker bekochte und wir den 8. Mai gemütlich und mit vielen interessanten Gesprächen ausklingen ließen.

Insgesamt ziehen wir ein positives Fazit so ist es gelungen neben der Erinnerung an die Opfer auch ein Zeichen gegen aktuelle rechte Tendenzen in der Gesellschaft zu setzen.
In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die Statistik der Amadeu-Antonio-Stiftung, welche seit der Wiedervereinigung 182 Tötungen von Faschisten in Deutschland registrierte.

Wir bedanken uns für die zahlreiche Beteiligung und würden uns freuen wenn ihr den nächsten 8.Mai wieder auf unserer Gedenkkundgebung verbringen würdet.

Nie wieder Faschismus – Nieder mit dem Krieg

weitere Bilder (mehr…)

Gedenkkundgebung Zur Erinnerung an die Opfer des deutschen Faschismus

Zur Erinnerung an die Opfer des deutschen Faschismus

Gedenkkundgebung
Dienstag, 8. Mai 2012
18 Uhr
Gedenkstätte im Rotenfelser Kurpark

Am 8. Mai 2012 jährt sich die Niederlage Nazideutschlands zum 67. Mal.
Während dieser Tag in unseren europäischen Nachbarländern ein wichtiger Feiertag darstellt, findet er bei uns nur wenig Beachtung. Wir wollen dieses historische Datum nutzen um an die Opfer des Faschismus, sowie im Speziellen an die Opfer
in Gaggenau- Bad Rotenfels zu erinnern.

In Rotenfels, an der Stelle im heutigen Kurpark, war während des 2.
Weltkriegs ein „Sicherungslager“ untergebracht, wo unter grausamsten Umständen über
700 Menschen ermordet wurden.
Neben einer Kranzniederlegung und einer Schweigeminute werden Reden gelesen, die an das Schicksal der Opfer, erinnern sollen.

Anschließend besteht noch die Möglichkeit im Venceremos – Zentrum für
Gegenkultur, in der Bismarckstraße 73 zusammenzukommen, um die Kundgebung und die Ereignisse im Faschismus in Erinnerung zu rufen.

Gerade die Morde der „NSU“ und die von „Breivik“ verdeutlichen, dass es rechtes Gedankengut nach wie vor in unserer Gesellschaft gibt.
Die Erinnerung an die Opfer des Faschismus trägt dazu bei, diesen Tendenzen entgegenzuwirken.
Auch deswegen würden wir uns über eine rege Beteiligung sehr freuen.

Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg!

Veranstalter:
SJD- Die Falken KV Rastatt/Baden-Baden
Bismarckstraße 73
76571 Gaggenau
www.venceremos.blogsport.d​e
rastatt@sjd-falkenbw.de

Mehr Freiraum und Demokratie auf der 27. Landeskonferenz in Bühl

Freundschaft!

Falken LK

Am 31. März kamen 70 Ju­gend­li­che und In­ter­es­sier­te aus ganz Ba­den-​Würt­tem­berg in Bühl zur Lan­des­kon­fe­renz der So­zia­li­ti­schen Ju­gend Deutsch­lands – Die Fal­ken zu­sam­men. Die 40 De­le­gier­ten dis­ku­tier­ten im Alban Stolz-​Haus unter dem Motto „F! wie Frei­raum, Freund­schaft, Fal­ken“ über das Pro­gramm der kom­men­den zwei Jahre, die Öff­nung ihres Kin­der-​ und Ju­gend­ver­ban­des für Mi­gran­ten und wähl­ten einen neuen Vor­stand.

Lan­des­vor­stand auf elf Mit­glie­der er­wei­tert
Falken LK

­Der Lan­des­vor­stand der Fal­ken ist bei der Lan­des­kon­fe­renz im Ver­gleich zum letz­ten Jahr deut­lich ver­grö­ßert wor­den. Die elf Mit­glie­der des Lan­des­vor­stands sind zwi­schen 18 und 25 Jah­ren alt. Als Vor­sit­zen­der be­stä­tigt wurde Georg Wei­nin­ger. Ihm zur Seite ste­hen wei­ter­hin Julia Lück als stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de für den Kin­der­ring und Kevin Sprau­er für den Ju­gend­be­reich.
Im F-​Ring ar­bei­ten zudem Bodo Heck­mann, Julia Lück, Lena Wer­ner und Re­bec­ca Rabat, die im kom­men­den Jahr die Kin­der­frei­zei­ten und wei­te­re Lan­des­maß­nah­men für 6 bis 15-​Jäh­ri­ge or­ga­ni­sie­ren. Die Maß­nah­men auf Lan­des­ebe­ne für Ju­gend­li­che ab 15 Jah­ren wer­den im Lan­des­vor­stand zu­sätz­lich von Laura Volk, Pas­cal Schind­ler, Peter Schadt und Rosa Rei­chen­ber­ger ver­ant­wor­tet.

Georg Wei­nin­ger freut sich über die er­folg­rei­che Kon­fe­renz und sieht die Fal­ken in Ba­den-​Würt­tem­berg auf einem guten Weg. „Jede Ju­gend­ar­beit ist auch po­li­tisch, un­se­re ex­pli­zit. So­li­da­ri­sches Mit­ein­an­der und De­mo­kra­tie­ver­ständ­nis fängt in der Kind­heit an. In den kom­men­den Jah­ren wol­len wir an der Re­nais­sance des po­li­ti­schen Kin­der-​ und Ju­gend­ver­ban­des ar­bei­ten.“

So­li­da­ri­sche Er­zie­hung welt­weit

Schwer­punkt der Fal­ken-​Lan­des­kon­fe­renz war die Stär­kung der in­ner­ver­band­li­chen De­mo­kra­tie. Dazu wur­den ver­schie­de­ne An­trä­ge ver­ab­schie­det, die mehr Be­tei­li­gung und Mit­ar­beit aller in­ter­es­sier­ten Kin­der und Ju­gend­li­chen an der Ar­beit des Fal­ken-​Lan­des­ver­bands er­mög­li­chen sol­len. Wei­te­res wich­ti­ges Thema der Kon­fe­renz war die Dis­kus­si­on um die Schaf­fung und Ge­währ­leis­tung von Ge­schlech­ter­de­mo­kra­tie. Dazu wurde die Kon­fe­renz auch für ein Frau­en­ple­num un­ter­bro­chen.
Au­ßer­dem wurde be­schlos­sen, die Teil­nah­me von Flücht­lings­kin­dern an Frei­zeit-​ und Bil­dungs­maß­nah­men fi­nan­zi­ell und or­ga­ni­sa­to­risch zu un­ter­stüt­zen. Auch die in­ter­na­tio­na­le Ar­beit soll mit Be­geg­nun­gen in Mit­tel­eu­ro­pa und in der kur­di­schen Tür­kei aus­ge­baut wer­den.

Auch Da­ni­el Lörch, der als Vor­sit­zen­der des Kreis­ver­bands Bühl-​Or­ten­au die Lan­des­kon­fe­renz aus­rich­te­te, zog ein po­si­ti­ves Fazit der Kon­fe­renz. „Ge­ra­de für un­se­ren mit ge­ra­de ein­mal drei Jah­ren recht jun­gen Kreis­ver­band war es toll, Ju­gend­li­che aus ganz Ba­den-​Würt­tem­berg in Bühl be­grü­ßen zu kön­nen. Dies gibt uns noch­mal viel Mo­ti­va­ti­on mit auf den Weg, um die Kin­der-​ und Ju­gend­ar­beit der Fal­ken in Bühl und der Or­ten­au aus­zu­bau­en“.

Lesekreis

Unser Lesekreis informiert:
Zu unserem nächsten Treffen am Sontag, den 11. März um 16 Uhr möchten wir gemeinsam ein neues Buch anfangen. Das Buch „Der Faschismus – eine Einführung“ von Reinhard Kühnl soll uns eine Grundlage verschaffen wo die Ursachen für Faschismus zu finden sind, was den Faschismus aus macht sowie eine Sensibilisierung dafür schaffen, was am Nationalsozialismus sozialistisch gewesen sein soll (oder eben nicht).

Es werden genug Bücher vorhanden sein.

Neue Gesichter sind besonders gern gesehen.
Das Buch ist auch als Einstieg für Leute möglich, die sich bis jetzt noch nicht mit dem Thema befasst haben und das Wesen des Faschismus ergründen wollen.